Gleitsichtbrille

Fast jeder Buch- oder Zeitungsleser kennt es oder wird es kennenlernen: Gestern noch war die Schrift deutlich lesbar, plötzlich aber werden „die Arme zu kurz“ – ohne Lesebrille geht es nicht mehr. Nervig und sogar ärgerlich wird es allerdings dann, wenn man diese immer wieder verlegt und nicht daran denkt, sie immer dabei zu haben. Die optimale Lösung heißt: Gleitsichtbrille. Aber Gleitsicht ist nicht gleich Gleitsicht. Eine große Zahl an unterschiedlichen Herstellern und damit auch Gleitsichtausführungen könnten die Wahl der richtigen Brille zur Qual werden lassen. Wir als Gleitsichtglasspezialisten fertigen nach ausführlicher Beratung und detaillierter Sehanalyse Ihre Gleitsichtbrille. Wichtige Fragen, die wir gemeinsam klären sollten:

  • Welche Sehaufgaben sollen mit der neuen Gleitsichtbrille gelöst werden?
  • Wie stark ist die Fehlsichtigkeit der Augen?
  • Sind anatomische Auffälligkeiten zu erkennen?
  • Welches Material und welche Oberflächenausstattung sollen die Brillengläser haben?
  • Was darf die neue Brille kosten?

Hier einige Stichworte, die wir in der Beratung ansprechen:

  • Komfortschärfezone
  • physiologische Gläser
  • Kunststoffmaterial
  • Oberflächenversiegelung
  • Hartlack
  • Tönungen und Filter
  • UV-Schutz

Nur durch intensive Analyse lässt sich Ihre optimale Gleitsichtbrille finden. Nur so ist sicher, dass Sie mit Ihren neuen, individuellen Gleitsichtbrillengläsern bequem und beschwerdefrei sehen.